Abgesagt: Stuttgarter Kammerorchester | Variationen des Glücks mit Kit Armstrong

Fr., 29. April 22 | 19:30

Direkt zur Ticketauswahl

Die Veranstaltung wurde abgesagt. Karten können wie folgt zurückgegeben werden.
Informationen zur Kartenrückerstattung

1992 in Los Angeles geboren, begann KIT ARMSTRONG bereits fünfjährig mit dem Komponieren und erhielt kurz darauf seinen ersten Klavierunterricht. Heute konzertiert er in den renommiertesten Konzertsälen der Welt. Seine Solodebüt-CD erschien im September 2013 bei Sony Classical. 2010 erhielt er den Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern war Kit Armstrong 2014 WEMAG-Solistenpreisträger und im Sommer 2018 Preisträger in Residence.


Das Stuttgarter Kammerorchester (SKO) wurde 1945 ins Leben gerufen, entwickelte seit seinen Anfängen eine unverwechselbare Klangkultur und wurde damit zu einem Vorbild für viele weitere Ensemblegründungen. Heute, 75 Jahre nach seiner Gründung, steht das Stuttgarter Kammerorchester für die inspirierende Verbindung von Tradition und Pioniergeist.  Es begeistert als musikalischer Botschafter auf Tourneen und Gastspielreisen das Publikum auf der ganzen Welt. Seine umfassende Diskografie zeugt mit hochkarätigen Solisten und handverlesenen Programmen vom Weltrang des Ensembles.

Das Programm:
W. A. Mozart Konzert für Klavier und Orchester Nr. 11 F-Dur KV 413
C. P. E. Bach Konzert für Klavier und Orchester C-Dur Wq 20
W. Byrd Drei Stücke für Chor und Gambenconsort (arrangiert für Streichorchester von Kit Armstrong)
B. Britten „Variations on a theme of Frank Bridge“ für Streicher op. 10


Gefördert durch die Beauftragte der
Bundesregierung für Kultur und Medien